• ArchsumKeitumMorsumMunkmarschRantumTinnumWesterlandWesterland
  • Größter touristischer Dienstleister auf Sylt
  • über 2.000 Unterkünfte
    auf der Insel
  • mehr als
    4.000.000 zufriedene Gäste
  • Tipps und Beratung von Inselexperten
  • Geprüfte Service-Qualität
Lokal & Sicher buchen
04651 9980
Stand Up Paddling in Westerland
Musikmuschel in Westerland
Wattwandern vor Sylt
Morsum-Kliff
Schiffsausflug mit den Adler-Schiffen

10 Dinge, die Sie auf Sylt gemacht haben müssen

Die ultimative Checkliste für alle echten Sylt-Fans und jeden, der daheim mit tollen Fotos angeben möchte.

Wenn man Sylt besucht, gibt es ein paar Dinge, die man unbedingt gesehen haben muss und atemberaubende Orte, an denen Sie sich fotografieren lassen sollten. Sonst glaubt Ihnen zu Hause vielleicht gar keiner, dass Sie uns überhaupt auf unserer schönen Nordsee-Insel besucht haben. Dabei ist vollkommen egal, ob Sie zum ersten oder zum zehnten Mal auf Sylt Urlaub machen und ob Sie jetzt nur drei Tage oder volle zwei Wochen bleiben: Die Dinge auf unserer Top 10-Liste sollten Sie unbedingt mitnehmen. Falls Sie eines davon nicht schaffen – nicht so tragisch. Eine bessere Ausrede gibt’s doch gar nicht, um in den nächsten Ferien wieder vorbeizuschauen.

Eine Wassersportart lernen

Es gibt wohl kaum einen besseren Ort als Sylt, um surfen oder segeln zu lernen: Umringt von Wasser mit genügend Wind und Wellen und ein enorm mildes Klima, damit Ihnen auch nicht zu kalt wird. Zwar bieten wir auf Sylt praktisch jeden nur denkbaren Wassersport vom Kite-Surfen bis zum Wasserskifahren an, aber der Trend geht klar zum Stand Up Paddling oder einfach kurz: SUP. Dabei stehen Sie aufrecht auf einem Surfbrett und fahren mit einem Paddel gemütlich über’s Meer. SUP ist vor allem für Wassersport-Anfänger und vorsichtige Aktivurlauber geeignet, die sich nicht direkt in die höchsten Wellen stürzen möchten.

Eine Wattwanderung mitmachen

Das Wattenmeer ist einzigartig und genau deshalb auch ein Weltkulturerbe der UNESCO. Nirgendwo sonst hat das Zusammenspiel zwischen Ebbe und Flut für so eine beeindrucke Atemvielfalt gesorgt – und das, obwohl das Watt bei Niedrigwasser einfach nur wie eine große, braune Wüste aussieht. Tatsächlich aber finden sich teilweise bis zu zwei Millionen Algen, Muscheln, Würmer und Krebse auf gerade mal einem Quadratmeter Watt. Natürlich muss der Wattführer ein bisschen tiefer buddeln, um die zu finden. Aber meistens reicht es schon, einfach mit der hohlen Hand ein bisschen Watt zur Seite zu schaufeln und es beginnt zu wuseln. Das Wattenmeer ist ein so besonderes Naturerlebnis, dass man es wenigstens einmal in seinem Leben erkundet haben sollte – am besten barfuß. Das geht nirgendwo besser als auf Sylt; das liegt schließlich direkt in der Mitte des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer.

Einfach alles von Sylt sehen

Sylt ist wunderschön – aber nicht besonders groß. Sie können unsere Insel in gerade einmal drei Stunden komplett abfahren und dabei wirklich alles sehen, was man eben auf Sylt gesehen haben muss. Zugegeben: Sich tolle Sehenswürdigkeiten, wie den Leuchtturm in Hörnum oder das Kapitänshaus aus der Nähe und genauer anzuschauen, das bleibt auf der Strecke. Aber eine Inselrundfahrt über Sylt mit dem Bus lohnt sich trotzdem, um sich einen Überblick zu verschaffen. Außerdem fahren Sie dabei von Westerland über Braderup, Keitum und Tinnum bis nach Hörnum und List – und können zu Hause guten Gewissens sagen: „Ich war auf Sylt wirklich überall!

Mit dem Schiff die Nordsee erkunden!

Wo Sie mit dem Watt eh schon das „Sylter Umland“ erkundet haben, sollten Sie gleich noch einen Schritt weitergehen: Täglich starten auf Sylt jede Menge Schiffsausflüge, auf denen Sie von Seehunden über die umliegenden Inseln und Halligen bis hin zu Austernbänken wirklich alles erleben, was das Meer rund um die Nordseeinsel zu bieten hat. Wer will, lässt sich für einen Tagesausflug auch zur Insel Föhr schippern und erlebt das Inselleben im hohen Norden so nochmal aus einem ganz neuen Blickwinkel.

Der Natur ein Stück näherkommen

Sich die Natur auf Sylt anzuschauen ist eine Sache – sie zu verstehen nochmal eine andere. Natürlich sind gerade in den Naturschutzgebieten und im Wattenmeer immer Führer an Ihrer Seite, die Ihnen jeden Aspekt der Natur auf Sylt erklären – aber große Seefische, Meeressäuger und Naturgewalten, wie heftige Stürme, die lassen sich kaum aus der Nähe betrachten. Oder doch? Im Sylt Aquarium in Westerland bestaunen Sie mit Ihrer ganzen Familie Stechrochen, Haie und viele andere Seefische in 25 Meerwasserbecken. Danach geht’s nach List ins Erlebniszentrum Naturgewalten: Hier erleben Sie in Audio- und Videoführungen, wie die Insel Sylt entstanden ist, lernen, woher  Wanderdünen kommen und erfahren, wie das „Leben mit den Naturgewalten“ auf Sylt die Tiere und die Landschaft, aber auch die Menschen hier geprägt hat.

Mal richtig schwitzen

Wir geben’s ja zu: Wellness und Sauna, das gibt’s nicht nur bei uns auf Sylt. Aber Schwimmbecken mit einem traumhaften Blick auf die Nordsee, Wikingerschiff im Kinderbecken und gleich drei Meerwasserbecken, in denen Sie ganzjährig bei bis zu 28 Grad in richtigem Nordseewasser baden können – das gibt es nur hier bei uns in der Sylter Welle. Und dabei haben wir das Highlight noch gar nicht erwähnt: In der gewaltigen Saunalandschaft finden Sie wirklich alles, was Sie sich für ein ausgiebiges Dampfbad wünschen können: Eine finnische Sauna, ein Aroma-Dampfbad und sogar eine Wikingersauna direkt in einer Düne.

Die beeindrucken Landschaft genießen

Sylt beherbergt unglaublich viele fantastische Landschaften auf engstem Raum und wenn Sie die Zeit haben, sollten Sie unbedingt einmal über die ganze Insel wandern. Wenn Sie aber nur ein Wochenende bei uns sind, konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche: Besuchen Sie das Morsum-Kliff. Das fast zwei Kilometer lange und bis zu 21 Meter hohe Kliff ist Teil eines der ältesten Naturschutzgebiete in Schleswig-Holstein. Hier sind Flora und Fauna fast vollständig sich selbst überlassen, weswegen besonders seltene Pflanzen wie der Lungenenzian oder das Gefleckte Knabenkraut hier zu Hause sind. Aber auch Vögel und Schmetterlinge finden sich hier so zahlreich, dass es eine wahre Pracht ist. Und wer dann vom Kliff aus einen Sonnenuntergang über Sylts Westen beobachtet, will wahrscheinlich nie wieder weg...

Erfahren Sie mehr zum Morsum-Kliff bei einer naturkundlich-geologischen Führung.

Einer ganz besonderen Muschel lauschen

Musik ist toll, das Meer ist toll, Muscheln mag fast jeder und Sylt ist sowieso eine Wucht. Wenn all das zusammenkommt, steht man wahrscheinlich vor der Musikmuschel auf der Promenade in Westerland. Hier erleben Sie regelmäßige Musik-Events für Jung und Alt, egal ob Blasmusik, Streich-Orchester, bekannte Oldies oder Shanty Chor. Gerade die Shantys, also manchmal derbe, immer gutgelaunte Seemannslieder, wie sie früher die Matrosen zur See gesungen haben, erfahren in den letzten Jahren ein kleines Revival. Weil es einige Shanty-Bands inzwischen sogar in die Charts schaffen und Oldies wieder in sind, sind die Konzerte des Sylter Shanty Chors oder der Band Memories immer gut besucht. Im August erwarten Sie hier die musikalischen Highlights des Sylter Jahres: Die Arien am Meer und die Sylter Gospelnacht. Hier kommen Fans von Opern und die Anhänger von Soul und Gospel voll auf ihre Kosten.

So gut essen wie noch nie

Sylt galt lange als die Insel der Reichen und Schönen, unter anderem auch wegen vieler nobler Restaurants, die innovative Gourmetküche von Weltklasse servieren. Das Snob-Image haben wir schon längst abgelegt, das gute Essen aber haben wir behalten. Neben einigen deutschland- und weltweit bekannten Sternerestaurants warten wir aber auch mit Dutzenden Gourmet-Tempeln und fantastischen Imbissen auf, die auch ohne Auszeichnung im Guide Michelin tolle Küche bieten. Ein Muss für eine Gourmet-Reise nach Sylt: Austern essen! Aber nicht irgendwelche, sondern die Sylter Royal – diese Delikatesse wird nur vor der Sylter Ostküste gezüchtet! Der beste Zeitpunkt um sich auf Sylt den Bauch vollzuschlagen ist übrigens das jährlich stattfindende Gourmet-Festival!

Dieses Westerland besuchen, von dem immer alle reden

Wir verkneifen es uns an dieser Stelle, das Lied über Westerland zu zitieren, das wahrscheinlich eh jeder kennt. Denn auch ohne diesen Song ist der größte Ortsteil der Gemeinde Sylt ein Pflichtbesuch, wenn Sie Urlaub auf der Nordsee-Insel machen. Hier finden Sie über acht Kilometer feinsten Sandstrand mit 3.000 Strandkörben, eine fantastische Strandpromenade und unzählige Shopping-Möglichkeiten. Hier tobt das Nachtleben, falls Sie auf einen Party-Urlaub aus sind und hier finden Sie viele der oben genannten Sehenswürdigkeiten auf Sylt, wie das Freizeitbad Sylter Welle, die Musikmuschel oder das Aquarium. Trotzdem bietet Westerland auch viele ruhige Ecken, romantische Restaurants und jede Menge Hotels – falls Sie gar nicht mehr wegwollen.

Unsere Inselexperten beraten Sie gern

Insel Sylt Tourismus-Service

Strandstr. 35
25980 Sylt / Westerland

urlaub@insel-sylt.de
Tel.: 04651 9980

Interessante Angebote für Ihren Urlaub auf Sylt

Vielen Dank für Ihre Empfehlung

Unsere Inselexperten beraten Sie gerne Tel.: 04651 9980

loading