• ArchsumKeitumMorsumMunkmarschRantumTinnumWesterlandWesterland
  • Größter touristischer Dienstleister auf Sylt
  • über 2.000 Unterkünfte
    auf der Insel
  • mehr als
    4.000.000 zufriedene Gäste
  • Tipps und Beratung von Inselexperten
  • Geprüfte Service-Qualität
Lokal & Sicher buchen
04651 9980
Sylter Welle & Strandkörbe in Westerland
Rettungsschwimmer am Strand von Westerland auf Sylt
Leselounge an der Promenade in Westerland
Syltness Center - das Spa am Meer
Badestelle am Wattenmeer in Morsum

Kurabgabe & Gästekarte

Ihr Beitrag zur Qualitätssicherung in der Gemeinde Sylt

Wie in fast allen deutschen Kur- und Erholungsorten wird auch in der gesamten Gemeinde Sylt mit seinen Ortsteilen Westerland, Rantum, Keitum, Archsum, Munkmarsch, Morsum und Tinnum eine Kurabgabe (ehemals Kurtaxe) erhoben. Als Übernachtungsgast in der Gemeinde Sylt erhalten Sie von Ihrem Vermieter für die Dauer des Aufenthalts Ihre Gästekarte. Egal ob Sie in einem Hotel oder einer Ferienwohnung übernachten, die Gästekarte liegt bei der Anreise bereits für Sie bereit.

Die Kurabgabe (Kurtaxe) dient zur Finanzierung von Kureinrichtungen, wie dem Syltness Center, Freizeitanlagen, wie der Sylter Welle, sowie zahlreicher Veranstaltungen, wie zum Beispiel der Musik am Meer oder die regelmäßig stattfindenden Vorträge im Raum Nordsee.

Außerdem werden von den Erlösen aus der Kurabgabe die Strände und öffentlichen Anlagen, wie öffentliche Toiletten oder die Promenade unterhalten. Die Bereitstellung der Rettungs- und Sicherheitsdienste am Strand und vieles mehr werden ebenfalls von der Kurabgabe bezahlt. Mit der Kurabgabe sichern Sie somit die Qualität Ihrer Urlaubsdestination auf Sylt.

Darüber hinaus halten viele Kooperationspartner beim Vorzeigen Ihrer Gästekarte der Gemeinde Sylt interessante Rabatte für Sie bereit – informieren Sie sich ausführlich hier oder in unserer Broschüre „Mehr Vorteile für mich – Die Gästekarte der Gemeinde Sylt“, die in allen Tourist-Informationen der Gemeinde Sylt und bei vielen Vermietern erhältlich ist.

Die Höhe der Kurabgabe beträgt gemäß der Satzung über die Erhebung einer Kurabgabe (gültig bis 31.12.2016) für jeden Tag Ihres Aufenthaltes in der Hauptsaison vom 01.05. bis zum 31.10. jeden Jahres 3,20 € und in der Wintersaison vom 01.11. bis zum 30.04. 1,60 €.

Ab dem 01.01.2017 erhöht sich der Betrag auf 3,30 € in der Hauptsaison und auf 1,65 € in der Wintersaison gemäß der Satzung über die Erhebung einer Kurabgabe (gültig ab 01.01.2017).

Wenn Sie allerdings einen Tagesausflug auf die schöne Insel Sylt unternehmen und eine der Kureinrichtungen, wie beispielsweise den Strand an der Nordsee oder die Sylter Welle, in Anspruch nehmen bzw. besuchen möchten, müssen Sie am Strandübergang beziehungsweise an der Einlasskasse für eine Tageskurkarte 3,50 € bzw. 1,75 € entrichten.

Kinder unter 18 Jahren sind von der Kurabgabe befreit.

„Mehr Vorteile für mich – Die Gästekarte der Gemeinde Sylt“

zur Übersicht der Mehrwert-Partner

Im gesamten Schwarzwald kann man mit der Gästekarte den ÖPNV nutzen, obwohl dies auch fremde Anbieter sind. Ebenso in Berchtesgaden. Ich weiß nicht wo auf der Insel Sylt dann das Problem ist. Offenbar fehlt es am Willen.***Moin Herr Struss,vielen Dank für Ihre Gästestimme auf unserer Seite.Wie Sie richtig erkannt haben, wird auf Sylt für den ÖPNV losgelöst von der Gästekarte eine übliche Gebühr für den Transport berechnet, da hier ein von der Gemeinde unabhängiges Unternehmen den ÖPNV bestreitet. Inwiefern die Freifahrten für Gästekarteninhaber in Berchtesgarden finanziell geregelt werden, wissen wir nicht. Uns liegt nur die Satzung der Gemeinde Sylt und die Verwendung der Erlösung aus der Kurabgabe vor, die nicht vorsehen, dass Gästekarteninhaber den ÖPNV gratis nutzen können.Gern können Sie für weitere Klärungen dazu Kontakt zur SVG oder der Gemeinde Sylt aufnehmen. Vielleicht werden oder wurden hierzu ja bereits Gespräche geführt.Insel Sylt Tourismus-Service
Horst Struss
Sehr geehrter Herr Struss, mein Mann und ich kommen jetzt schon 30 Jahre immer wieder nach Sylt. Aber dass die Kurabgabe, die ich übrigens sehr gerne zahle, in Kampen günstiger ist, wundert mich , war es früher doch mal anders. Was bietet z. B. Rantum, ausser dass es dort sehr ruhig ist- Kampen Kupferkanne, List der Hafenbereich, Hörnum Hafen und Leuchtturm usw., also warum der Unterschied. Bitte klären Sie mich auf. Mit humorvollen Grüßen A. Lingemann
Lingemann, Angelika
Moin Moin aus BerlinMich wundert, dass jemand der eine Schwerbinderung von 50 , keine Ermaessigung der Kurabgabe bekommt. In anderen Baedern und Kurorten erhaelt man diese.Auf bald in Westerland !MoinA. Walter
Andreas Walter
Hallo Herr Walter,vielen Dank für Ihren Beitrag. Jedoch haben wir als Tourismus-Service keinen Einfluss auf die Gebührenordnung, da diese von der Gemeinde Sylt festgelegt wird. Gerne leiten wir Ihre Kritik weiter.Viele GrüßeIhr Insel Sylt Tourismus-Service
Insel Sylt Tourismus Service

Höhe der Kurabgabe

Hauptsaison vom 01.05. - 31.10.Wintersaison vom 01.11. - 30.04.
3,20 € pro Tag & Person 1,60 € pro Tag & Person
Tagesgästekarte 3,50 €Tagesgästekarte 1,75 €
  
Kinder unter 18 Jahren sind von der Kurabgabe befreit 
Schwerbehinderte ab 80 % GdB erhalten auf Antrag 20 % Rabatt 
(nachweislich erforderliche Begleitpersonen sind befreit) 

Planen Sie Ihren nächsten Sylt-Urlaub

Vielen Dank für Ihre Empfehlung

Unsere Inselexperten beraten Sie gerne Tel.: 04651 9980

 

Gästekarte Sylt

Ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm, saubere Strände, Rettungsschwimmer. Nur drei von vielen Dingen, die Urlauber bei ihrem Aufenthalt auf Sylt zurecht voraussetzen. Mit ihrer Kurtaxe, die auf der Insel Gästekarte genannt wird, machen Urlauber diesen Service erst möglich.

Kurtaxe – was ist das überhaupt?

Per Definition ist eine Kurabgabe (also die Kurtaxe) ein fixer Betrag, den Tourismus-Regionen pro Urlauber und Übernachtung erheben. Sie leistet in der Regel einen wichtigen Beitrag zum kommunalen Budget und wird zur Finanzierung der Tourismusinfrastruktur verwendet. So verhält es sich auch auf Sylt mit der Gästekarte.

Wofür verwendet Sylt die Einnahmen aus der Gästekarte?

Mit Ihrer Kurtaxe helfen Sie als Urlauber mit, Kureinrichtungen wie zum Beispiel die Sylter Welle, das Syltness Center oder auch andere Freizeitanlagen zu finanzieren. Darüber hinaus wird das Geld, das die Insel Sylt durch die Gästekarte einnimmt, aber auch für diverse Veranstaltungen, die Reinigung des Strandes, für die Rettungsschwimmer, Sicherheitskräfte oder auch für den Unterhalt öffentlicher Toiletten verwendet.

Was bekommen Sie als Urlauber auf Sylt im Gegenzug?

Neben den Services und der Infrastruktur, die Sie mit Ihrer Kurabgabe auf Sylt unterstützen, bekommen Sie auch diverse Leistungen geboten.

In allen Tourist-Informationen auf der Insel sowie bei uns, dem Insel Sylt Tourismus-Service, erhalten Sie die Broschüre “Mehr Vorteile für mich – die Gästekarte der Gemeinde Sylt”. Hierin finden sich zahlreiche Coupons, die, bei Vorlage in Kombination mit Ihrer Gästekarte, attraktive Rabatte und Vergünstigungen bringen. So werden etwa Ausflüge mit der Reederei Adler-Schiffe günstiger angeboten, es gibt Rabatte auf Leih-Fahrräder, vergünstigten Eintritt zum Beispiel ins Erlebniszentrum Naturgewalten und vieles, vieles mehr.

Wie viel kostet die Gästekarte auf Sylt?

Die Gästekarte der Gemeinde Sylt bekommen Sie von Ihrem Gastgeber, sei es nun im Hotel oder bei Anmietung einer Ferienwohnung, ausgehändigt. Sie gilt für die Dauer Ihres Aufenthalts. In der Hauptsaison, also vom 1. Mai bis 31. Oktober, müssen 3,20 Euro pro Person und Tag als Kurabgabe entrichtet werden. In der Wintersaison, vom 1. November bis 30. April, zahlen Sie nur 1,60 Euro Kurtaxe pro Person und Tag. Kinder unter 18 Jahren benötigen keine Gästekarte und auch Hunde sind von dieser Regelung ausgenommen.

Schwerbehinderte Urlauber (ab 80% GdB) erhalten auf Antrag 20 Prozent Rabatt auf die Gästekarte.

Wer lediglich für einen Tag auf die Insel Sylt kommt, der muss in der Hauptsaison 3,50 Euro, in der Wintersaison 1,75 Euro bezahlen.

loading