Seit Mitte Oktober gehören sie zum Sylter Strand: die neuen Strandmüllsammelboxen vom Insel Sylt Tourismus-Service (ISTS) an den Stränden in Westerland und Rantum. Die neue ISTS Initiative ermöglicht auch am Strand eine nachhaltige Mülltrennung für saubere Strände und verbesserten Umwelt- und Küstenschutz.

Doch bereits jetzt mussten die ISTS Mitarbeiter eine erste gravierende Sachbeschädigung an der Müllsammelbox am Rantumer Hauptstrand feststellen. Unbekannte haben einen Zigarettenbehälter durch den Einwurf mehrerer Böller mutwillig zerstört. Die Schadenshöhe beträgt rund 500 €.

Geschäftsführer Peter Douven fehlt für solches Verhalten jedes Verständnis: „Wie kann man Initiativen zum Schutz unserer Insel durch derart stumpfes Verhalten torpedieren? Jeder Edelstahlbehälter zur fachgerechten Entsorgung der Zigarettenkippen wird in Handarbeit von unseren Mitarbeitern hergestellt.“

Bereits 11 Müllsammelboxen sind aufgestellt und weitere sind in Planung. Viel positives Feedback von vernünftigen Strandbesuchern bestätigt, wie wichtig das Thema Nachhaltigkeit und Umweltschutz ist.

„Da Müllverschmutzung am Strand immer wieder ein großes Problem darstellt, wollen wir nicht nur die Sylter, sondern auch unsere Gäste langfristig zu einem bewussten Umgang mit natürlichen Ressourcen sensibilisieren. Wir appellieren somit an den rücksichtsvollen Umgang mit der zur Verfügung gestellten Infrastruktur.“, ergänzt Douven.