Tourist-Informationen erhalten erneut die i-Marke des Deutschen Tourismusverbandes und erweitern den Service mit digitalen Info-Terminals

Der Deutsche Tourismusverband e.V. (DTV) hat die Tourist-Informationen der Insel Sylt Tourismus-Service GmbH (ISTS) erneut mit der i-Marke ausgezeichnet. Die i-Marke ist ein Qualitätszeichen für touristische Informationspunkte. Ein unabhängiger Prüfer des DTV nimmt getarnt als Urlauber die Angebots- und Leistungsqualität der Tourist-Informationen vor Ort genau unter die Lupe. Für eine Zertifizierung sind 14 Mindestkriterien, wie zum Beispiel qualifizierte Mitarbeiter, kostenloses Informationsmaterial oder ein barrierefreier Zugang, zu erfüllen. Mit weiteren 40 Kriterien können die Tourist-Informationen Punkte, unter anderem für eine mobil-optimierte Website, Tabletts oder Touch-Screens, sammeln.

„Nur wenn Service, Infrastruktur, Ausstattung und Angebot stimmen wird das Qualitätssiegel verliehen. Unser erfreuliches Durchschnittsergebnis liegt in diesem Jahr bei 100 von 120 möglichen Punkten, so Bernd Früsemers, Leiter der Tourist-Informationen der Gemeinde Sylt.

Ab sofort und für weitere drei Jahre weist ein rotes Schild mit dem charakteristischen weißen „i“ alle Urlauber darauf hin, dass die Tourist-Informationen der Gemeinde Sylt einen unangekündigten Qualitätscheck bestanden haben. Alle drei Jahre müssen sich die bundesweit 667 zertifizierten Tourist-Informationen neu um das Siegel bewerben und bei dem Qualitätscheck überzeugen. Die Nachfragen von Besuchern und Einheimischen sind vielfältig: Neben der Vermittlung von Unterkünften, Kartenverkauf für Veranstaltungen, Wattführungen oder Schiffsausflügen, beraten die Insel-Experten auch über Sehenswürdigkeiten oder E-Mobilitätsangebote. Für fast alle Urlaubswünsche haben die Mitarbeiter eine passende Lösung parat.

Um auch zukünftig beim Qualitätscheck zu bestehen, baut der ISTS den Service in den Tourist-Informationen stetig weiter aus. Bereits im Frühjahr wurden in den Tourist-Informationen Tinnum und Rantum digitale Info-Terminals installiert. Die Urlauber können sich dort umfassend über den jeweiligen Ort und die Insel informieren, erhalten Ausflugs- und Erlebnistipps und können sogar Buchungen für ein E-Bike, E-Auto oder einen E-Roller tätigen.

„Mit den neuen Info-Terminals kommen wir den Gästewünschen nach, auch früh morgens und spät abends mit unserem Informations- und Angebotsspektrum präsent zu sein. Darüber hinaus sind die Terminals eine wichtige und zeitgemäße Ergänzung unseres persönlichen Services am Counter“, freut sich ISTS Marketingleitung Susanne Klick. „Das Angebot basiert auf der ISTS Website, www.insel-sylt.de. Übersichtlich aufgearbeitet und mit Touch-Screen-Funktion ist die Bedienung ähnlich zum Handy oder Tablett.“

Die Rückmeldungen zu den ersten beiden digitalen Info-Terminals waren durchweg positiv, dass sich der ISTS entschieden hat, auch im Sylter Osten den Service zu erweitern. Erst vergangene Woche wurde in Morsum ein weiterer digitaler Info-Terminal im Bereich der Sylter Bank eG im Muasem Hüs (Bi Miiren 17) aufgestellt. Täglich 24 Stunden können die Urlauber in Morsum den neuen Service nutzen.

Die Terminals in Rantum (Kurhaus, Strandweg 7) und Tinnum (Tinem Hüs, Dirksstr. 11) stehen täglich von 06.00 bis 23.00 Uhr zur Verfügung.
Eine Übersicht aller Tourist-Informationen der Gemeinde Sylt mit den jeweiligen Öffnungszeiten sowie Informationen zu den ISTS Angeboten und Inseltipps sind unter www.insel-sylt.de zu finden.