Sylter E-Mobility Center läuft bestens an

Zunächst war es schlicht eine Vision: Ein intermodales E-Mobilitätscenter zur emissionsfreien Fortbewegung mit unterschiedlichsten Verkehrsmitteln. Und nun – zu Beginn der Hauptsaison 2018 – werden dem Insel Sylt Tourismus-Service (ISTS) die umweltfreundlichen Verkehrsmittel quasi aus der Hand gerissen.

Es begann im Jahr 2014 mit der Idee, für Gäste geführte Fahrradtouren mit hochwertigen Leihrädern der in Münster ansässigen Firma ROSE anzubieten. Das Angebot wurde bestens angenommen, so dass bereits im Folgejahr das Sortiment durch hochwertige E-Bikes des Kooperationspartners GP JOULE ergänzt wurde.“

„Gerade an der windigen Nordsee sind E-Bikes eine hervorragende und umweltverträgliche Fortbewegungsalternative zum KFZ“ hält ISTS-Pressesprecher Steffen Jahrmarkt fest. Das besondere an den Rädern von GP JOULE ist nicht nur, dass sie von hochwertigster Qualität sind und im stylischen Retro-Design daherkommen, sondern auch, dass die Akkus allein durch Sonnenenergie geladen werden und die Räder damit wirklich zu einhundert Prozent nachhaltig über die Insel fahren. Außerdem freuen wir uns, mit GP JOULE einen wirklichen Experten aus den Bereichen regenerativen Energiegewinnung und Elektromobilität, der dazu noch in Nordfriesland verwurzelt ist, als Partner zu haben “, so Jahrmarkt weiter.

Seit Anfang dieses Jahres wurde das Angebot dann nochmals deutlich vergrößert. Zusätzlich können jetzt auch trendige E-Scooter des jungen Berliner Unternehmens „unu“ zum Insel-Erkunden gemietet werden. „Auch unsere Scooter sind echte Design-Highlights und erinnern an italienische Roller aus den 60er Jahren – nur eben vollständig ohne Gestank und Geknatter“ erläutert der ISTS-Sprecher weiter.

Schließlich fehlten nur noch Autos. Gemeinsam mit der Hamburger Agentur ACT Agency, bekannt durch die jahrzehntelange Organisation des Windsurf World Cups, wurde eine Kooperation mit Mercedes Benz namens Mercedes Me Explore Sylt geschlossen. Damit steht nun ein Pool aus smart EQ fortwo und smart EQ forfour sowie aus elektrisch betriebenen Mercedes Benz B-Klassen (Sports Tourer B 250 e) zur Verfügung.

Auch andere insulare Partner, wie z.B. das Autohaus Rosier, sind maßgeblich beteiligt: Dort wird für das Fahrzeug-Handling, für die Reinigung sowie für 24-Stunden Pannen-Nothilfe gesorgt. Des Weiteren stellt die Energieversorgung Sylt (EVS) die Ladeinfrastruktur zur Verfügung, die SVG sorgt gemeinsam mit syltcar für weitere Anmiet- und Rückgabestationen auf der Insel.

„Das Thema ‚nachhaltige Mobilität‘ ist auch im Tourismus nicht mehr wegzudenken. Mit Mercedes Me Explore Sylt haben wir auf Deutschlands bekanntester Nordseeinsel ein Projekt etabliert, das sowohl nachhaltig mit Ressourcen umgeht, als auch wirtschaftlich großen Spaß macht“, bringt ISTS-Geschäftsführer Peter Douven den Projekterfolg sichtlich stolz auf den Punkt.

Buchbar sind E-Bikes (ab 22,- €), E-Scooter (25,- €) und E-Autos (ab 46,- €) auf einer modernen und natürlich für alle mobilen Endgeräte geeigneten Online-Plattform entweder auf www.insel-sylt.de oder auf www.explore-sylt.de. Ein weiteres Service-Plus: Dort können attraktive Zusatzleistungen wie z.B. ein exklusiver Tisch in der Sansibar, ein Strandkorb in der ersten Reihe oder Kitesurf- und SUP-Kurse mitgebucht werden.