• ArchsumKeitumMorsumMunkmarschRantumTinnumWesterlandWesterland
  • Größter touristischer Dienstleister auf Sylt
  • über 2.000 Unterkünfte
    auf der Insel
  • mehr als
    4.000.000 zufriedene Gäste
  • Tipps und Beratung von Inselexperten
  • Geprüfte Service-Qualität
Lokal & Sicher buchen
04651 9980
Surf Club Sylt freut sich über Spende des ISTS

Surf Club Sylt freut sich über Spende des ISTS

Gelungene Premiere: Die erste „Surf Movie Night“ im Westerländer Freizeitbad „Sylter Welle“ lockte nicht nur zahlreiche junge und jung gebliebene Surf-Fans, sondern erfüllte auch noch einen guten Zweck.

15.12.2014 - Von Seiten des Insel Sylt Tourismus-Service (ISTS) überreichten Kristina Kreiss und Jörg Elias einen Scheck in Höhe von 750 Euro an Markus Mager, Vorsitzender des Surf Clubs Sylt. Und bei diesem ist jede Spende sehr willkommen, plant die surfbegeisterte Gemeinschaft doch den Bau eines Vereinsheims oberhalb des Brandenburger Strandes.

120 Sylter und Gäste im Alter von etwa zehn bis vierzig Jahren erlebten vor kurzem einen besonderen Abend in der „Sylter Welle“ – und der hatte es in sich. Denn während draußen ein kalter Wind wehte, ging es drinnen heiß her: In Beach-Outfit und Flip-Flops wurde zu Reggae-Grooves kräftig Party gemacht. Während die „Soulfire Crew“ mit flotten Rhythmen einheizte, sorgten das „Sylter Welle“-Bistro für leckere hawaiianische Snacks und „JIM's Bar“ für spritzige, alkoholfreie Cocktails, die von den Gästen in den neuen, bequemen „Fatboy“-Sitzsäcken oder auch cool im Pool genossen wurden. Stimmungsvolle Surfvideos in der speziell beleuchteten Badelandschaft sowie die Siegerehrung des am Nachmittag ausgetragenen Surf-Contests mit Pokalen des ISTS und Preisen des Surf-Shop Sylt rundeten den gelungenen Abend ab.

„Eine tolle Veranstaltung – das absolut positive Feedback der Besucher spricht sich bereits herum“, berichtete Markus Mager und freute sich neben der Spende über die Zusage von Kristina Kreiss und Jörg Elias, die coole Pool-Party für die Sylter Jugend zum Saisonabschluss fest ins ISTS-Jahresprogramm aufzunehmen.

„Unser Impuls war es, mit der „Surf Movie Night“ ein einzigartiges Angebot für die Jugend in der ruhigen Jahreszeit anzubieten. Zugleich ist es sicherlich ein Anreiz, das Freizeitbad künftig auch mal mit Freunden oder Familie zu besuchen“, resümierte Kristina Kreiss.

Gezielt habe man die Spende, die aus den Eintrittsgeldern und einem Zuschuss des ISTS resultiere, dem Surf Club Sylt überreicht, betonte Jörg Elias. „Auch wenn es als Tourismusbetrieb nicht unsere originäre Aufgabe ist, so unterstützen wir die Sylter Jugend doch gern, zumal es sich in diesem Fall um eine authentische Sportart handelt, die hervorragend zur Insel passt.“

loading