• ArchsumKeitumMorsumMunkmarschRantumTinnumWesterlandWesterland
  • Größter touristischer Dienstleister auf Sylt
  • über 2.000 Unterkünfte
    auf der Insel
  • mehr als
    4.000.000 zufriedene Gäste
  • Tipps und Beratung von Inselexperten
  • Geprüfte Service-Qualität
Lokal & Sicher buchen
04651 9980
Hafen Munkmarsch mit Blick auf das Fährhaus Sylt
Segelboote im Munkmarscher Hafen
Blick auf den Munkmarscher Hafen
Boot im Wattenmeer am Munkmarscher Hafen
Das Wattenmeer vor dem Munkmarscher Hafen

Hafen Munkmarsch

Einst Hauptverkehrshafen der Insel, heute Freizeithafen zahlreicher Skipper

Kaum zu glauben, aber dennoch entspricht dies der Geschichte des Munkmarscher Hafens: Einst war der Hafen die zentrale Anlegestelle der Fährschiffe aus dem dänischen Hoyer. In Munkmarsch startete jeder Sylt-Besucher seinen Urlaub auf der Nordseeinsel. Nachdem die Besucher beim Ausbooten nasse Füße bekamen, ging es weiter per Kutsche oder später mit der Inselbahn nach Westerland und in die anderen Orte der Insel.
Heute ist der am Weltnaturerbe Wattenmeer gelegene und damit gezeitenabhängige Hafen Startpunkt für Freizeitsegler, die Ausflüge Richtung Norden unternehmen möchten.

Doch der Hafen ist nicht so gewöhnlich wie es scheint – Etwas Besonderes hat es mit den Außenmauern des Munkmarscher Hafens auf sich. Bei genauerer Betrachtung fällt auf, dass die äußeren Enden der Mole abgerundet sind. Unter jedem dieser Enden nämlich verbirgt sich der Bug eines Schiffes!

Und das kam so: Die Liegeplätze im Hafenbecken waren knapp geworden, und so hatte der in Munkmarsch beheimatete Sylter Segler Club 1975 den Plan gefasst, den Hafen zu erweitern. Das aber hätte den Verein eine halbe Million Mark gekostet und sprengte jeden Rahmen.

Per Zufall erhielten die Segler dann aber ein verlockendes Angebot, das zwar etwas ausgefallen war, aber lediglich ein Zehntel der ursprünglichen Summe betrug. In Hamburg waren nämlich just zwei Schuten ausgemustert worden, die zuvor den Aushub abfuhren, der beim Ausbaggern des Hafenbeckens und in den Spülfeldern anfiel. Für 50.000 Mark wurden die beiden Schuten erworben, nach Sylt überführt und im Munkmarscher Hafen verlegt. Zuletzt wurden sie noch mit Beton übergossen – und fertig war die neue Mole am Außenbecken.

 

Interessante Attraktionen & Angebote in und um Munkmarsch

  • Hotels und Ferienwohnungen auf Sylt - Ihr passendes Angebot

    Jeden Tag etwas los
    Unser Veranstaltungskalender

Vielen Dank für Ihre Empfehlung

Unsere Inselexperten beraten Sie gerne Tel.: 04651 9980

loading